Artikelausdruck von Freestyle Chemnitz


Volleyball:
(TSV Elektronik Gornsdorf)

Gornsdorf fehlt Glück zum Erfolg

Am vergangenen Freitag kam es in der Turnhalle von Zschopau zum aufeinandertreffen der Mannschaften von Zschopau,Thalheim und der 1.Mannschaft der Gornsdorfer Volleyballer. Hier trafen im ersten Spiel des Abends die Gastgeber auf Gornsdorf.Dabei dominierte Gornsdorf von Anfang an das Spiel und man konnte sich schnell ein paar Punkte absetzen die man bis zum Satzgewinn nicht mehr abgab.Im 2.Satz kam allerdings der Einbruch und man machte viele unnötige Fehler die sich dann zum Ende hin rächten und man den zweiten Satz verloren geben musste.Im alles entscheidenden 3.Satz begann man aber gleich wieder hochkonzentriert und man lies die Zschopauer kaum ins Spiel kommen.Damit war der erste Pflichtsieg des Abends erreicht.Thalheim Hatte zwar im 2.Spiel dieses Abends gegen Zschopau etwas mehr Mühe als erwartet,doch kam man mit kampfgeist zum erforderlichen Ziel und man speiste die Zschopauer in zwei Sätzen ab.Im Topspiel des Abends traf dann Gornsdorf auf Thalheim.Hier entwickelte sich ein sehr schnelles und kampfstarkes Spiel auf beiden Seiten.Am ende vom Satz behielt dann der Gornsdorfer Sechser die Oberhand und Thalheim verlor den ersten Satz.Im zweiten Satz wiederrum erwischte Thalheim den besseren Start und man konnte sich ein paar Punkte absetzen die bis zum Satzende von Gornsdorf nicht aufgeholt werden konnten.Im alles entscheidenden dritten Satz begannen beide Mannschaft mit noch mehr Angriffsstärke,vorallen Matthias Fleischer aus den Reihen von Gornsdorf brachte die Thalheimer immerwieder in Bedrängnis,und einer sehr guten Abwehr.Dabei wechselte die Führung auf beiden Seiten ständig.Bis zum Satzende blieb dadurch das Spiel völlig offen und jeder Mannschaft wäre ein Sieg zu gönnen gewesen.Doch am Ende hatte die Thalheimer Mannnschaft den längeren Atem und man konnte beim Stand von 26:25 den Satzball nutzen um das Spiel für sich zu entscheiden.Doch ausser Zschopau gab es an diesem Spielort keine Verlierer denn Thalheim und Gornsdorf bewiesen ihre Spielstärke.Und Thalheim war im Nachhinein froh das Revierderby gewonnen zu haben denn mit so einer heftigen Gegenwehr hätten sie dem Aufsteiger nicht zugetraut.
Für Gornsdorf spielten: A.Satow,S.Popp,T.Weigel,A.Uhlig,J.Vettermann,M.Uhlig, M.Vettermann,M.Fleischer,P.Gerhardt (SPO)


Betreff: 3.Spieltag Kreisliga Mittelerzgebirge
Am kommenden Mittwoch treffen in der Sporthalle von Gornsdorf die Mannschaften von Debach,Thalheim und Gornsdorf2 aufeinander.Hier will die zweite Mannschaft von Gornsdorf versuchen ihre negativ-Serie zu beenden und die ersten Punkte in dieser Saison einzufahren um die Abstiegsplätze zu verlassen.Spielbeginn ist um 19.30 Uhr.(SPO)


Autor: stpo
Artikel vom 20.11.2005, 16:06 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003