Die Vereinssportseiten für Chemnitz [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Volleyball: (TSV Elektronik Gornsdorf)
Gornsdorf mit erfolgreicher Spielbilanz

Am vergangenem Freitag kam es in der Turnhalle beim Gastgeber Zschopau zum aufeinandertreffen von Reifland und Gornsdorf 1.Anlass war die 2.Runde im Erzgebirgsregionalpokal.Im ersten Spiel traf gleich Zschopau auf Reifland.Der erste Satz ging,ohne das Reifland ins Spiel fand,an Zschopau.Doch im zweiten Satz schaffte es Reifland den Spiess rum zu drehen und man spielte immer besser.Dies wurde auch mit dem Satzgewinn belohnt.Doch der dritte Satz ging wieder an die Hausherren die jetzt mehr machten um die Reiflander Mannschaft zu besiegen. Direkt im Anschluss musste nun Gornsdorf gegen Reifland sich messen.Nachdem man im Angriff sehr gut startete schaffte man sich einen Vorsprung der zum Satzgewinn reichte.Doch im 2.Satz kam dann der Einbruch und den Gornsdorfern unterliefen viele Annahme – und Zuspielfehler.Als dann auch noch ein Spieler die gelbe Karte sah,kamen die Gornsdorfer ganz durcheinander.Dies nutzte die Reiflander Mannschaft geschickt um den 2.Satz für sich zu entscheiden.Doch im dritten Satz fand der Gornsdorfer Sechser zu seiner gewohnt angriffsstarken Spielweise zurück und man dominierte den 3.Satz und ging danach als Sieger vom Platz.Im Entscheidungsspiel ging es dann um den Endrundeneinzug zwischen Gornsdorf und Zschopau von anfang an heiss her.Hierbei erwischte Zschopau den besseren Start und man konnte sich etwas absetzen.Zwar gelang es den Gornsdorfern in der zweiten Spieöhälfte des ersten Satzes sich wieder heranzukämpfen,doch konnte man den Rückstand nicht mehr aufholen.Im 2.Satz nahm man gleich ads Zepter in die Hand und setzte die Zschopauer mit schön herausgespielten Angriffen immer wieder unter Druck und konnte somit den Satz für sich entscheiden.Im dritten sah man ein ebenbild des 2.Satzes und Gornsdorf konnte ohne weitere Gefahr von Zschopau das Spiel für sich entscheiden und hat sich mit diesen 2 Siegen für die Enrunde qualifiziert. Bereits am Sonntag musste der Sechser um Spielertrainer Andre Satow schon wieder ans Netz.Anlass war die Vorrunde im Bfs Cup.Hierbei waren in der Auerbacher Turnhalle ausser dem Gastgeber aus Gornsdorf auch Textima Chemnitz,Chemnitz-Harthau und Aue-Schneeberg mit von der Partie.Die ebenfalls eingeladene Mannschaft aus Freitag sagte kurz vorher schlechtwetterbedingt ab.Im ersten Spiel standen sich gleich Aue und Textima gegenüber.Hierbei behielt Textima im ersten Satz relativ deutlich die Oberhand was ihnen aber im 2.Satz nicht gelang .Zwar konnten sie dieses Spiel 2:0 gewinnen doch hatten sie mehr Mühe als sie selbst erwartet hatten. Das 2.Spiel war dann Gornsdorf gegen Harthau.Hier gelang es der jungen Harthauer Mannschaft von Anfang an den Gornsdorfer Sechser unter Druck zu setzen.In der zweiten Spielhälfte kam die Angriffsreihe von Gornsdorf zwar besser zum tragen doch war der Zug schon abgefahren und man verlor den ersten Satz.Im zweiten begann die Gornsdorfer Mannschaft gleich von anfang an angriffs-und abwehrstärker und man erarbeitete sich immer wieder gute angriffskombinationen.Das führte auch zu einem deutlichen Satzgewinn.Der dritte Satz wurde dann noch deutlicher und es gelang den Gornsdorfern den Harthauer Block ein um das andere mal auszuhebeln und ihre Angriffe platziert zu Boden zu bringen.Als nächstes trafen die Stadtkonkurrenten von Textima und Harthau aufeinander.Hierbei gelang es erstmals in ihrer Spielzeit der Harthauer Mannschaft gegen Textima zu gewinnen. Und diese Niederlage brachte Textima in Zugzwang.Denn im nächsten Spiel mussten sie gegen Gornsdorf gewinnen um weiterhin im Turnier zu bleiben.Gornsdorf wehrte sich zwar stark und brachte die Textimaer ein um das andere mal in bedrängnis doch reichte es am ende nicht für einen Sieg. Im hartumkäpftesten Spiel dieses Tages stand sich Harthau und Aue gegenüber.Nachdem Harthau den ersten Satz gewonnen hatte lies man im zweiten Satz die Zügel etwas zu locker und Aue witterte seine grosse Chance und spielte sich in einen Angriffsrausch.Diesen nutzten sie um den Satz zu gewinnen.Im Entscheidungssatz behielt wiederrum Aue die Oberhand und die Harthauer Mannschaft gab sich sichtlich auf und Aue fuhr einen ungefährteten Gewinn dieses 3.Satzes ein.Somit war Harthau aus dem Turnier ausgeschieden und im letzten Spiel ging es ums weiterkommen zwischen Aue und Gornsdorf.Der Sieger aus diesem Spiel qualifiziert sich mit Textima für die Endrunde in Chemnitz.Beide Mannsschaften begannen mit schönem Angriffsspiel und Blockarbeit wobei es keinem gelang sich entscheidend abzusetzen.Nach einer guten Aufschlagserie von Andreas Uhlig gelang es Gornsdorf sich einen kleinen Vorsprung zu erarbeiten .Diesen nutzte man zum Satzgewinn.Im zweiten Satz gab dann Gornsdorf Vollgas.Man lies die Auer immer weniger zum Angriff kommen und sezte seinerseits den hervorragenden Aussenangreifer Matthias Fleischer und den Mittelangreifer Tino Weigel ein.Diese besorgten der Gornsdorfer Mannschaft einen sicheren Vorsprung.Diesen schaffte zwar Aue noch mal etwas zu verkürzen doch mit zwei guten Blocks von Marcel Vettermann setzte sich Gornsdorf letzendlich durch.Und somit belegte man hinter Textima den 2.Platz und qualifiziert sich für die nächste Runde.
Ergebnisse:
2.Runde Regionalpokal Reifland-Zschopau 1:2 Reifland –Gornsdorf 1:2 Zschopau-Gornsdorf 1:2
Bfs-Cup Textima-Aue 2:0 Gornsdorf-Harthau 2:1 Harthau-Textima 2:0 Textima-Gornsdorf 2:0 Aue-Harthau 2:1 Gornsdorf-Aue 2:0
Endstand: 1.Textima Chemnitz (qualifiziert für nächste Runde) 2.Gornsdorf (qualifiziert für nächste Runde)
3.Aue-Schneeberg (ausgeschieden) 4.Chemnitz-Harthau (ausgeschieden)(SPO)


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 9554 mal abgerufen!
Autor: stpo
Artikel vom 23.01.2006, 17:33 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5499 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 10.03. (TSV Elektronik Gornsdorf)
Gornsdorf mit Teilerfolg
- 18.02. (TSV Elektronik Gornsdorf)
Gornsdorf mit Abstiegsgespenst im Nacken
- 13.01. (TSV Elektronik Gornsdorf)
Bezirksklasse Staffel 3
- 11.11. (TSV Elektronik Gornsdorf)
3.Spieltag
- 18.09. (TSV Elektronik Gornsdorf)
Gornsdorfer Volleyballer starten in neue Saison
- 13.05. (TSV Elektronik Gornsdorf)
Gornsdorfer Eröffnungsturnier
- 05.05. (TSV Elektronik Gornsdorf)
Tag der offenen Halle
- 26.11. (TSV Elektronik Gornsdorf)
Bezirksklasse Staffel 3
  Gewinnspiel
Wie viele Spieler hat eine Mannschaft samt Torwart auf dem Eis?
4
5
6
7
  Das Aktuelle Zitat
Thomas Doll
Ich brauche keinen Butler. Ich habe eine junge Frau! (Sie ist mittlerweile mit Olaf Bodden verheiratet...)
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018