Die Vereinssportseiten für Chemnitz [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Basketball: (Freestyle24-Redaktion)
 
15-Minuten-Aussetzer besiegelt Niederlage

Ein dramatischer Einbruch zwischen der 4. und 20. Minute brachte die Basketball-Damen der BG 74 um die Chance, im ersten Viertelfinal-Play-Off um die Deutsche Meisterschaft gegen den TSV Wasserburg für die große Überraschung zu sorgen. Mit 81:66 (58:42, 43:23, 19:14) entschied der Bundesliga-Zweite die Partie für sich.
Fünf Minuten lang lag die Sensation in der Luft, durften Spielerinnen und Trainer der BG 74 – und mit ihnen 1100 Zuschauer (Saisonrekord) in der FKG-Halle – davon träumen, dem hohen Favoriten ein Bein zu stellen und mit einem Sieg im Gepäck am kommenden Sonnabend nach Wasserburg zu fahren. In der mitreißenden Anfangsphase überrannten die hellwachen Veilchen die verdutzte Abwehr der Bayerinnen und zogen durch Punkte von Annika Dankert (6), Elisa Ruhl und Bettina Bode (je 2) auf 10:4 (4.) davon.
Doch dann stoppte der BG-Express abrupt. Die härtere Gangart der gegnerischen Zonenverteidigung verunsicherte die Gastgeberinnen sichtlich. Die Nerven begannen zu flattern, Fehlpässe selbst in unbedrängter Position häuften sich, und die routinierte Riege der Wasserburger Auswahlspielerinnen um die WNBA-erfahrene Centerin Wanda Guyton, Michelle Maslowski und Jldiko Vass nutzte die Vielzahl an Ballgewinnen zu leichten Punkten.
Die Auszeit, die BG-Trainer Mahmut Ataman beim Stande von 10:10 (6.) nahm, beruhigte Nerven und Spiel nicht. Mit einer 13:0-Serie drehte der Hauptrunden-Zweite die Partie. Katarina Klaric und Vera Seefeld, für die überforderte Bettina Bode und die durch eine Knieverletzung gehandicapte Jackie Higgins gekommen, hielten den Rückstand bis zur Viertelpause in Grenzen.
Doch dann brachen bei der BG alle Dämme, zogen die Bayerinnen fast unbehelligt bis auf uneinholbar scheinende 23 Punkte davon und entschieden das 2. Viertel mit 24:9 für sich. „Wasserburg hat zu viele einfache Körbe machen können”, bilanzierte der anwesende Bundestrainer Olaf Stolz in der Halbzeitpause, zeigte sich dann aber tief beeindruckt vom nie erlahmenden Kampfeswillen der Veilchen und der rückhaltlosen Unterstützung des „phantastischen Göttinger Publikums”. „Eine unglaubliche Bereicherung für die Damen-Bundesliga”, fand auch DBBL-Gechäftsführer Jürgen Kofner.
Statt die Köpfe hängen zu lassen, startete die BG im 2. Durchgang zur Aufholjagd. Von der jetzt wieder kompakter stehenden Veilchen-Abwehr unter Druck gesetzt, unterliefen auch Wasserburg Fehler und Ballverluste. Die Halle tobte, als die im Angriff wieder entschlossener und zielstrebiger agierenden Veilchen – angeführt von der unermüdlich rackernden Elisa Ruhl (Stolz: „Sie macht einen sehr guten Job, muss allerdings im Angriff noch mehr Gefahr ausstrahlen”) – den Rückstand von 29 auf 15 Punkte verkürzte.
Dass Wasserburgs Vorsprung nicht noch weiter schmolz, obwohl Nationalspielerin Anne Breitreiner in der 31. Minute ihr 5. Foul kassierte, lag in erster Linie an Vass’ Treffsicherheit von außen sowie an der selbst in den hektischsten Phasen Ruhe bewahrenden Guyton. Dem Zug der Amerikanerin zum Korb und ihrem Durchsetzungsvermögen beim Rebound (15) hatte die BG nichts entgegen zu setzen.
Den zwischenzeitlich wieder auf 25 Punkte angewachsenen Vorsprung der Gäste reduzierte in der Endphase Sarah Goltze fast im Alleingang auf erträgliche 15 Zähler. Zehn ihrer zwölf Punkte erzielte sie in den letzten beiden Minuten. Der positive Eindruck, den seine Schützlinge im 2. Durchgang hinterließen, schürt denn auch Atamans Hoffnung für das Rückspiel: „Wenn wir an diese Phase anknüpfen, können wir noch was erreichen. Ich glaube weiterhin an unsere Chance!”
BG: Klimek (1 Punkt/1 Rebound/- Assist/- Steal), Beck (8/7/3/2), Seefeld (4/2/-/1), Goltze (12/2/-/1), Hähnel, Ruhl (8/4/ 5/1, Higgins (2/2/-71), Klaric (9/ 4/1/-), Bode (4/3/-/1), Dankert (18/15/371). – Beste Werferinnen TSV: Guyton (26), Vass (20).
Stationen: 10:4 (4.), 10:17 (8.), 20:43 (20.) – 25:54 (24.), 40:55 (29.), 49:75 (38.). – Weitere Ergebnisse: Dorsten – Marburg 70:58, Saarlouis – Bonn 84:56, Freiburg – Oberhausen 77:67.
mig
Göttingen, 22.03.2004 03:06


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 9545 mal abgerufen!
Bildergalerie zu diesem Artikel:
BG Göttingen - NB Oberhausen [zeigen]
Autor: maat
Artikel vom 22.03.2004, 18:34 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5501 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1112761 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 11.04. (Freestyle24-Redaktion)
Frauen der BG 74 Göttingen auf Anhieb auf Platz sieben in der Basketball-Bundesliga
- 03.04. (Freestyle24-Redaktion)
In der ersten Liga Brötchen nicht mehr selbst geschmiert
- 01.04. (Freestyle24-Redaktion)
Aufsteiger schlug sich sehr achtbar
- 31.03. (Freestyle24-Redaktion)
Ständig zaubert er Top-Spielerinnen aus dem Hut
- 31.03. (Freestyle24-Redaktion)
Verloren und trotzdem gewonnen
- 28.03. (Freestyle24-Redaktion)
BG-Frauen verlieren 56:82 in Wasserburg
- 28.03. (Freestyle24-Redaktion)
Ataman: Der Energie freien Lauf lassen
- 22.03. (Freestyle24-Redaktion)
Basketball-Bundesliga
- 19.03. (Freestyle24-Redaktion)
Veilchen träumen von Überraschung
  Gewinnspiel
In welcher Disziplin errang Lars Riedel die Olympische Goldmedille 1996 in Atlanta?
Diskuswurf
Kugelstossen
Speerwurf
Hammerwurf
  Das Aktuelle Zitat
Giovanni Trapattoni
Ich habe fertig.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018